Nilpferde


Lebensraum:

Flußpferde leben in weiten Teilen Afrikas südlich der Sahara (das stark bedrohte Zwerg-Flußpferd in den Wäldern Westafrikas). Vorwiegend in Seen, Teichen und Tümpeln. Schnellfließende Flüsse meiden sie, weil sie schlechte Schwimmer sind und von der Strömung abgetrieben werden könnten.


Zoologische Verwandtschaft:

Flußpferde gehören zu den nichtwiederkäuenden Paarhufern, sind also keine Verwandten der Pferde, sondern der Schweine.

Nachwuchs:              

Weibchen (bis 2200 kg) werden nach vier bis fünf Jahren (Bullen, bis 3500 kg, nach sechs bis sieben Jahren) geschlechtsreif, bringen nach acht Monaten Tragzeit ein Junges zur Welt. Bei Zwerg-Flußpferden (bis 260 kg) manchmal Zwillinge.